E3 – Microsoft Pressekonferenz Zusammenfassung

Um 18:30 Uhr unserer Zeit ging es auf der E3 mit der Microsoft Presskonfernz weiter. Was der Entwickler und Publisher vorzustellen hatte erfahrt ihr hier.

microsoft-e3-2015-700x350

Die Firma aus Redmond begann die Pressekonferenz (PK) mit einem kurzen Trailer zu kommenden Spielen und startete dann direkt mit “Halo 5: Guardians” in den Abend. Halo 5 wird noch dieses Jahr, genauer am 27.10.15, erscheinen und bietet neben der bereits erwarteten Singleplayer-Kampage, in der man zwei verschiedene Squads leiten darf, auch den sogannanten 24-Spieler “Warzone” Multiplayer-Modus.

Weiter ging es mit einer Weltpremiere, die natürlich auch ein Xbox One Exklusivtitel ist. Dabei handelt es sich um “Recore”. Mehr als einen Trailer hat man noch nicht zu sehen bekommen, diesem war aber zu entnehemen, dass es in einer postapokalyptischen Welt spielt und dass Roboter eine große Rolle spielen werden, die Seelen dieser Roboter sind dabei in roten (böse) bzw. blauen (gut) Kugeln gespeichert und können so in neue Körper eingesetzt werden.

Danach kam Xbox-Chef Phil Spencer auf die Bühne, der (äußerst unerwartet) die Xbox-Rückwärtskompatibilität ankündigte. Es wird also möglich sein bereits gekaufte Xbox 360 Spiele auf der Xbox One zu spielen. Ebenfalls soll die Xbox One nun Screenshots, Broadcasting und Streaming auf Windows 10 unterstützen. Dieses Update soll noch dieses Jahr erscheinen. Daraufhin stellte Spencer den neuen Xbox One Elite Wireless Contoller vor, der vollständig anpassbar ist und der sogar ‘Button Remapping’ unterstützt. Das heißt man kann jede beliebige Taste mit jeder beliebigen Funktion belegen. Zusätzlich hat der neue Controller vier Paddel auf der Unterseite. Erscheinen wird das Gerät im Oktober und kann für 150€ vorbestellt werden.

Im Folgenden kam Todd Howard auf die Bühne, der auch auf dieser PK sein Großprojekt “Fallout 4” vorstellen wollte. Neben bereits bekannten Fakten aus der eigenen PK, gab er auch noch bekannt, dass Mods, die auf dem PC erstellt wurden, ebenfalls auf der Xbox One genutzt werden können.

Dann verkündete EA, dass das ‘EA Access’ Programm mit ‘Titanfall’ Zuwachs bekommt und zeigten einen Weltpremieren Trailer zum neuen “Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2”. Mehr gab es dann später auf der der eigenen EA-PK.

Nicht schlecht staunte man als auf einmal die Neuauflage des legendären Ford GT 40 von der Decke kam und Henry Ford III. die Bühne betrat. Natürlich wurde es Zeit für das nächste Forza. In “Forza 6” wird mit über 450 Autos, mehr als 30 Strecken befahren dürfen. Die aus dem ‘Vorgänger’ “Forza Horizon 2” bekannten Wettereffekte finden jetzt  auch Einzug in die Rennsimulation. Begeisterte Rennfahrer dürfen sich ab dem 15.9.15 über das neue Spiel aus dem Hause Turn 10 hermachen.

Vom Rennspiel ging es dann zum bereits vor der Messe geleakten “Dark Souls 3”. Mehr als einen imposanten Render Trailer gab es hier aber auch nicht zu sehen.

Zu “Tom Clancy’s: The Division” konnte man etwas mehr erzählen. Man zeigte einen Render Trailer und gab bekannt, dass es eine exklusive Beta diesen Dezember geben wird und dass “Tom Clancy’s: Rainbow Six Siege” am 13.10.15 erscheinen wird. Den ersten und zweiten Teil der “Rainbox Six”-Serie wird es gratis dazu geben. Auch hierzu gab es noch einen Render-Trailer und dann ging es mit dem nächsten Titel weiter.

Dabei handelte es sich um “Gigantic”, einem (wie es scheint) Multiplayer Shooter im Cell-Shading-Style (siehe Borderlands). Eine Beta Phase wird es ab dem 15.8.15 geben und das Spiel wird für Xbox One und Windows 10 erscheinen.

Von großen und kostspieligen Produktionen ging es dann zu kleineren, Indie-Spielen. Das bereits seit letztem Jahr existierende Programm “ID@Xbox” wurde nun um einigen weiteren spannenden Titel ergänzt. Darunter zum Beispiel:

  • Tacoma Lunar Transfer Station(Space Explorer)
  • Ashen (Explorer)
  • Beyond Eyes
  • Cuphead (16-Bit-Plattformer)

Desweiteren wurde das sogenannte “Xbox Game Preview” Programm gestartet. Das ermöglicht das Spielen von Spielen die noch in der Entwicklung sind (ähnlich wie Steam Greenlight).

Als nächstes kam Dean Hall, der DayZ Erfinder, auf die Bühne und kündigte sein neues Projekt “Ion” an. Man konnte erkennen, dass es sich das Spiel um das Weltall drehen wird. Zuerst soll “Ion” auf PC und Xbox erscheinen. Einen Releasetermin gibt es noch nicht, mehr soll aber noch bekannt gegeben werden.

Weiter ging es mit “Rise of the Tomb Raider”. Dieses Spiel aus dem Hause Crystal Dynamic soll nun also doch Xbox exklusiv sein. Man zeigte den Zuschauern eine Live-Demo, die (für mein Dafürhalten) zu gut aussah, als dass sie die entgültige Grafik zeigen könnte. Nach einem Rendertrailer rückte man aber zumindest mit dem Releasedatum raus. Demnach soll der neue Tomb Raider Titel am 10.11.15 erscheinen.

Viele Retro-Freunde dürften sich sehr gefreut haben, als Rare bekannt gegeben hatte, dass man “Rare Replay”, eine Sammlung alter Rare-Titel (z.B. Banjoo Kazoi oder Conquers Bad Fur Day), in neuem Gewand wieder, veröffentlichen wird.
Wer jetzt aber dachte, dass Rare nur Remakes und Sportspiele für Kinect entwickeln kann, der liegt gewaltig falsch, denn der Entwickler stellte das neue Projekt “Sea of Thieves” vor. Dabei handelt es sich um ein Multiplayer-Piraten-Explorer, der im Cell-Shading/Comic-Look gehalten ist. Viele Informationen gab es noch nicht, aber spannend sieht das neue Spiel auf jeden Fall aus.

Nach einen kurzen Intermezzo durch das nie fertig-werdende “Fable Legends”, dass für Windows 10 und Xbox One erscheinen wird und Cross-Plattforming unterstützen wird, kam man dann zu den großen Stars des Abends.
Zuerst ging man auf die “Oculus Rift” ein. Diese wird standardmäßig mit einen Wireless Xbox One Controller ausgeliefert und unterstützt das Xbox One-Streaming (nur!) über einen Windows 10 PC.
Wesentlich gespannter war man, als die Microsoft “Hololens” vorgeführt wurde. Dies tat man am Beispiel von “Minecraft”. Man zeigte eine Live-Demo. Eine Person spielte Minecraft am Surface, der andere spielte mit der Hololens. Neben der direkten Projektion auf die Brillengläser, sodass die Brille als Monitor genutzt wird, zeigte man eine andere, atemberaubende Spielweise. Die ganze Welt wird dreidimensional auf einen Tisch projiziert. Beiläufig wurde noch auf die am 6. und 7. Juli in London stattfindende Minecon.

Zum Abschluss kündigte man die “Gears of War: Ultimate Edition” an, die alle bisherigen Spiele und den Multiyplayer beinhalten wird.
Passend dazu gab man auch noch eine Ausschau auf “Gears 4”. Gezeigt wurde eine Live-Demo und der Release wurde auf 2016 datiert.

Damit war Microsoft dann auch am Ende dieser recht langen Pressekonferenz angelangt.

Um 18:30 Uhr unserer Zeit ging es auf der E3 mit der Microsoft Presskonfernz weiter. Was der Entwickler und Publisher vorzustellen hatte erfahrt ihr hier. Die Firma aus Redmond begann die Pressekonferenz (PK) mit einem kurzen Trailer zu kommenden Spielen und startete dann direkt mit “Halo 5: Guardians” in den Abend. Halo 5 wird noch dieses Jahr, genauer am 27.10.15, erscheinen und bietet neben der bereits erwarteten Singleplayer-Kampage, in der man zwei verschiedene Squads leiten darf, auch den sogannanten 24-Spieler “Warzone” Multiplayer-Modus. Weiter ging es mit einer Weltpremiere, die natürlich auch ein Xbox One Exklusivtitel ist. Dabei handelt es sich um “Recore”. Mehr als einen Trailer hat man noch nicht zu sehen bekommen, diesem war aber zu entnehemen, dass es in einer postapokalyptischen Welt spielt und dass Roboter eine große Rolle spielen werden, die Seelen dieser Roboter sind dabei in roten (böse) bzw. blauen (gut) Kugeln gespeichert und können so in neue Körper eingesetzt werden. Danach kam Xbox-Chef Phil Spencer auf die Bühne, der (äußerst unerwartet) die Xbox-Rückwärtskompatibilität ankündigte. Es wird also möglich sein bereits gekaufte Xbox 360 Spiele auf der Xbox One zu spielen. Ebenfalls soll die Xbox One nun Screenshots, Broadcasting und Streaming auf Windows 10 unterstützen. Dieses Update soll noch dieses Jahr erscheinen. Daraufhin stellte Spencer den neuen Xbox One Elite Wireless Contoller vor, der vollständig anpassbar ist und der sogar ‘Button Remapping’ unterstützt. Das heißt man kann jede beliebige Taste mit jeder beliebigen Funktion belegen. Zusätzlich hat der neue Controller vier Paddel auf der Unterseite. Erscheinen wird das Gerät im Oktober und kann für 150€ vorbestellt werden. Im Folgenden kam Todd Howard auf die Bühne, der auch auf dieser PK sein Großprojekt “Fallout 4” vorstellen wollte. Neben bereits bekannten Fakten aus der eigenen PK, gab er auch noch bekannt, dass Mods, die auf dem PC erstellt wurden, ebenfalls auf der Xbox One genutzt werden können. Dann verkündete EA, dass das ‘EA Access’ Programm mit ‘Titanfall’ Zuwachs bekommt und zeigten einen Weltpremieren Trailer zum neuen “Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2”. Mehr gab es dann später auf der der eigenen EA-PK. Nicht schlecht staunte man als auf einmal die Neuauflage des legendären Ford GT 40 von der Decke kam und Henry Ford III. die Bühne betrat. Natürlich wurde es Zeit für das nächste Forza. In “Forza 6” wird mit über 450 Autos, mehr als 30 Strecken befahren dürfen. Die aus dem ‘Vorgänger’ “Forza Horizon 2” bekannten Wettereffekte finden jetzt  auch Einzug in die Rennsimulation. Begeisterte Rennfahrer dürfen sich ab dem 15.9.15 über das neue Spiel aus dem Hause Turn 10 hermachen. Vom Rennspiel ging es dann zum bereits vor der Messe geleakten “Dark Souls 3”. Mehr als einen imposanten Render Trailer gab es hier aber auch nicht zu sehen. Zu “Tom Clancy’s: The Division” konnte man etwas mehr erzählen. Man zeigte einen Render Trailer und gab bekannt, dass es eine exklusive Beta diesen Dezember geben wird und dass “Tom Clancy’s: Rainbow Six Siege” am 13.10.15 erscheinen wird. Den ersten und zweiten Teil der “Rainbox Six”-Serie wird es gratis dazu geben.…

Fazit:

Auftritt – 85%

Neue Informationen – 85%

Spiele – 80%

Überraschungen – 60%



78%

Gut

Eine recht lange Pressekonferenz, mit einigen neuen Informationen und spannenden Spielen. Natürlich mit den zu erwartenden Exklusivtiteln, aber irgendwie muss man die eigenen Konsolen ja verkaufen. Alles in allem nicht schlecht, aber auch nicht überdurchschnittlich.

User Rating: Be the first one !

78

Wenn dir gefällt was du liest, teile es doch mit deinen Freunden:
Share on Google+

Google+

Tweet about this on Twitter

Twitter

Share on Facebook

Facebook

Email this to someone

email

Geschrieben von: Lukas

Bisher gibt es keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung